Bierstadt Hamburg

22. Januar 2020

Bierstadt Hamburg
Wer an Bier denkt, hat bestimmt nicht direkt die Metropole im Norden im Kopf. Die Berliner haben ihre Berliner Weiße, die Düsseldorfer ihr Alt, die Kölner ihr Kölsch, die Bayern ihr Weißbier – und Hamburg? Hamburgs Bierszene floriert wie nie zuvor. Aus Hopfen und Malz werden in der Hansestadt zahlreiche aufregende Biersorten gebraut. Neben Klassikern wie Astra, Holsten und Duckstein gesellen sich richtig alte Sorten von 1722 zu modernen Craftbieren. Vor über tausend Jahren wurden in Hamburg die ersten Biere hergestellt, vorwiegend für den Hausgebrauch und im Geschmack weit von dem entfernt, was Bierliebhaber heute gewohnt sind. Mitte des 13. Jahrhunderts nahmen die ersten echten Brauer („Braxatores“) ihr Gewerbe auf. Rund 200 Jahre später gab es in Hamburg knapp 530 Brauhäuser und die Stadt machte sich einen Namen als "Brauhaus der Hanse". Hamburg bietet zu diesem Thema auch verschiedene geführte Touren mit Verköstigung.

« zurück