Auf den Spuren des Apostels Paulus

Auf den Spuren des Apostels Paulus
Auf den Spuren des Apostels Paulus
Auf den Spuren des Apostels Paulus
Auf den Spuren des Apostels Paulus

Malta

8-tägige Reise – Preis auf Anfrage

Besuchen Sie die prähistorischen Tempelanlagen, gewaltigen Festungen, Prachtbauten des Johanniterordens und zahlreichen Kirchen aus verschiedenen Epochen und entdecken Sie die Spuren der Johanniter & des Apostels Paulus.

Leistungen

  • Linienflüge mit Air Malta von Deutschland nach Valletta und zurück inklusive Service Charge, Luftverkehrssteuer, Kerosinzuschlägen, Sicherheitsgebühren /taxes
  • Bustransfers Flughafen - Hotel - Flughafen mit deutschsprachiger Hostess bzw. Assistenz bei Anreise und Einchecken in Ihrem Hotel
  • Unterbringung im guten 3* Sterne oder 4* Hotel
  • komfortabel ausgestattete Zimmer
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
  • Ausflugspaket wie in unserem Programmvorschlag beschrieben (Busgestellung, Führungen bzw. Programmkosten gegen Aufpreis)
  • deutschsprachige Ansprechpartner /Betreuung durch unsere örtliche Agentur auf der Insel

Ihre Gemeindereise

Wir ermöglichen Ihnen und Ihrer Gemeinde den Besuch eines Gottesdienstes bzw. eine eigene Messfeier.

Programmvorschlag

Tag 1

Anreise

Fluganreise von Deutschland nach Valletta. Begrüßung am Flughafen durch Ihre örtliche Reiseleitung und begleiteter Bustransfer zu Ihrem Hotel. Einchecken /Zimmerbezug. Je nach Ankunftszeit Gelegenheit zu einem ersten Erkundungsbummel. Abendessen im Rahmen der Halbpension und Übernachtung.

Tag 2

Valletta

Heute erwartet Sie die maltesische Hauptstadt Valletta, die - komplett unter Denkmalschutz stehende - Stadt der Johanniter. Bei einer Stadtbesichtigung gewinnen Sie einen Überblick über die Hafenanlagen, Buchten und Festungsanlagen und machen einen Rundgang durch die engen Gassen der Altstadt mit ihren Palästen und Kirchen. Dabei lernen Sie die Barracca-Gärten, die St. John´s Co-Kathedrale mit Caravaggios Gemälde „Die Enthauptung Johannes des Täufers“, den beeindruckenden Großmeisterpalast sowie das Nationalmuseum kennen.
Nachmittags Gelegenheit zu einem Besuch der „Malta Experience Show”, die einen ausführlichen Einblick über die 5000-jährige Geschichte der Insel bietet.

Tag 3

Süden der Insel

Der heutige Ausflug führt in den Süden der Insel: erstes Ziel ist der winzige Fischerort Wied - iz - Zurrieq, der in einem tiefen Taleinschnitt liegt, von wo die Bootsfahrten in die schillernden Felsengewölbe der Blauen Grotte ausgehen. (Bootsfahrt wetterabhängig, daher fakultativ - gegen Aufpreis). Weiterfahrt zur Tempelanlage „Hagar Qim“, in der die berühmte Statue der Magna Mater gefunden wurde, die sich heute im Nationalmuseum befindet. Den Weg durch den südlichen Teil der Insel säumen einige Kapellen, die teilweise aus dem Mittelalter stammen. Mittagspause in dem malerischen Fischerort Marsaxlokk, in dessen Naturbucht die bunten Fischerboote vor Anker liegen. Hier findet stets ein kleiner Flohmarkt statt und die vielen Cafés laden zur Rast ein. Zum Abschluss besichtigen Sie in der Nähe von Birzebbuga eine weitere vorgeschichtliche Stätte - die Höhle der Finsternis - Ghar Dalam, wo die frühesten Zeugnisse der Inselfauna gefunden wurden.

Tag 4

„Die drei Städte“

Am Vormittag entdecken Sie Vittoriosa, Cospicua und Senglea, die als „Die drei Städte“ bekannten historischen Ortschaften. In Birgu (heute Vittoriosa) siedelten sich die Johanniter nach ihrer Ankunft auf Malta im Jahr 1530 an, hier besichtigen Sie den Inquisitorenpalast und die St. Lawrence Kirche.
Fakultativ: Schiffsrundfahrt ab Sliema durch die Buchten der beiden Naturhäfen, “Marsamxetto” (Jachthafen) und “Grand Harbour”. Vom Wasser aus genießen Sie den Blick auf die Befestigungsmauern und Kirchen der Hauptstadt, auf der anderen Seite sehen Sie die drei Städte.

Tag 5

Freizeit

Der heutige Reisetag ist zu Ihrer freien Verfügung vorgesehen.

Tag 6

Mit Bus und Fähre erreichen Sie die Schwesterinsel Gozo: Sie kommen an im malerischen Hafen von Mgarr, in dem auch die gozitanischen Fischerboote vor Anker liegen. Der Besuch der imposanten Tempelanlage von Ggantija lässt Sie in die Vergangenheit eintauchen. Weiter geht es zum Binnensee in Dwejra. Die imposante Zitadelle der Hauptstadt Victoria liegt auf einem Tafelberg in der Mitte der Insel. Hier werden Sie die Kathedrale sehen und einen Rundgang durch die Festung machen. Nach einem erlebnisreichen Tag kehren Sie zurück zu Ihrem Hotel. Abendessen und Übernachtung.

Tag 7

Mdina

Der Tag beginnt mit einer Fahrt zum höchstgelegensten Punkt der Insel, den Dingli Cliffs
Weiterfahrt zur mittelalterlichen Stadt Mdina, der ehemaligen Hauptstadt im Herzen der Insel. Die von Mauern umgebene Stadt mit ihren Palästen, Kirchen, Klöstern und gewaltigen Stadttoren war seit jeher Sitz des maltesischen Adels. Herrschaftliche Villen, Paläste und Kirchen aus dem Mittelalter prägen das Ortsbild. Bei einem Rundgang besichtigen Sie die imposante Paulus Kathedrale und der Blick von den Festungsmauern wird Sie begeistern.
Ganz in der Nähe liegt Rabat, die von Mdina im Jahre 870 getrennt wurde, hier besichtigen Sie die St. Paulus Grotte und Katakomben. Danach erreichen Sie den Ort Mosta, der durch seine Marienkirche mit den weithin sichtbaren Riesenkuppeln berühmt wurde. Während des Krieges schlug in sie eine Bombe ein, die jedoch nicht explodierte.
Zum Abschluss Besuch von Mellieha, wo Sie die Marienkirche mit frühchristlichem Heiligtum kennen lernen werden.

Tag 8

Rückreise

Heute heißt es wieder Abschied nehmen von Malta. Nach dem Frühstück im Hotel Auschecken. Bustransfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

« zurück